Sie sind hier

Reitinger kehrt zurück

Reitinger kehrt zurück

Drei Kriminalfälle hat der Journalist Thomas Reitinger schon gelöst. Nun aber machen andere die wirklich wichtigen Themen, denn er hat sich für seine kleine Tochter Elternzeit genommen. Ein wenig fad ist ihm schon, wenn er – selten genug – über kleinere lokale Ereignisse berichten darf. Also beißt er sofort an, als eine junge Frau ihn um Hilfe bittet, den Tod ihres Mannes aufzuklären.

Weiterlesen ...

Wilhelmshöhe - Das Ausmalbuch

Wilhelmshöhe - Das Ausmalbuch

Ein Ausmalbuch für Erwachsene mit Kasseler Motiven aus dem Bergpark Wilhelmshöhe. Die Bilder laden schon im uncolorierten Zustand zum Blättern ein. Gezeichnet wurden sie von dem bekannten Kasseler Illustrator Markus Lefrançois. Komplett entfaltet zeigt dieses Leporello ein großartiges Panorama des Bergparks Wilhelmshöhe.
 
13 SW-Bilder, Größe: 24 x 23,5 cm.

Weiterlesen ...

Stöberhai

Stöberhai

Hauptkommissar Ingo Behrends kuriert die Folgen einer Schussverletzung aus. Doch die Verbrecher nehmen auf seine Reha keine Rücksicht. Als ein russischer Restaurant-Besitzer in Bad Sachsa ermordet wird, hält es Behrends kaum in der Klinik. Die junge Kommissarin, die ihn in Northeim vertritt, geht die Ermittlungen völlig falsch an, davon ist er überzeugt. Das »Gagarin« soll ein Drogenumschlagplatz gewesen sein? Zusammen mit dem Journalisten Holger Diekmann verfolgt Behrends eine andere Spur.

Weiterlesen ...

Strandkorb 513

Strandkorb 513

Stürmischer Wind peitscht den menschenleeren Strand von Spiekeroog. Nur ein einsamer Urlauber trotzt dem Wetter. Und entdeckt im Strandkorb 513 einen Mann, den Körper merkwürdig verrenkt. Der schläft doch nicht, der ist tot! Karl-Dieter holt seinen Freund, Kriminalkommissar Mütze. Und dann stehen sie gemeinsam vor dem Strandkorb – er ist leer und sorgfältig vergittert. Keine Leiche, kein Mord. Basta. Die beiden Freunde genießen ihre Inselferien. Bis eine Tote am Strand gefunden wird.

Weiterlesen ...

Süßer die Mörder nie singen

Suesser die Moerder nie singen

Bei einer Chorprobe singen nicht nur Engel, und ein Organist ermittelt, statt für die Weihnachtsmesse zu üben. Ein pflegebedürftiger Rollstuhlfahrer will die vorweihnachtliche Mordserie in seinem Heim überleben. In der Südstadt liefern sich zwei dunkelhäutige Nikoläuse eine Verfolgungsjagd, während auf dem Märchenweihnachtsmarkt plötzlich Frau Holle spurlos verschwindet. Und Tante Ernas Adventskranz löst nicht nur ein Feuer, sondern auch viele Fragen aus …
Eine Sammlung von kriminellen Geschichten rund um die Kasseler Weihnachtszeit. Von besinnlich bis schwarzhumorig.

Weiterlesen ...

Die Tränen der Hexen

Die Tränen der Hexen

Goslar 1499. In einer Mine am Rammelsberg stürzt ein Stollen ein und begräbt viele Bergarbeiter unter sich. Die Wasserträgerin Gerlinde wird beschuldigt, durch Hexerei für den Einsturz verantwortlich zu sein. Sie wird in den Hexenturm gesperrt, und der Dominikanermönch Henricus Institoris wird zur Aufklärung des Falles nach Goslar bestellt. Er kennt sich aus mit Hexen, hat schon vielen den Prozess gemacht und ein Hexengesetzbuch geschrieben, den Hexenhammer, ein sehr begehrtes Buch.

Weiterlesen ...

Nachtfahrt ins Grauen

Nachtfahrt ins Grauen

Im Wald bei Häverstädt wird eine grauenhaft zugerichtete Leiche gefunden. Das Opfer war an einen Baum gebunden und dann mehrmals mit einem Auto angefahren worden. Nach der Obduktion stellt sich heraus, dass es die junge Rechtsanwältin Pia Baumgarten war. Kurz darauf wird eine weitere junge Frau auf dieselbe Art umgebracht. Geht in Minden ein Psychopath um?

Weiterlesen ...

Als Opa hamstern ging

Als Opa hamstern ging

Der Kasseler Architekt und Künstler Christian Balcke hat als kleines Kind die Bombenangriffe auf Kassel erlebt, wurde als Fünfjähriger evakuiert und spielte nach seiner Rückkehr in den Kriegstrümmern.
Wenn seine Enkel ihn bitten »Opa, erzähl doch mal, wie das war, als du klein warst!«, dann kommen diese Erinnerungen zurück.
Weil vieles, was er den Kindern erzählt, mit einem gemalten Bild viel anschaulicher wird, hat er Anekdoten gesammelt, aufgeschrieben und illustriert. So ist dieses Buch entstanden, eigentlich eine Art Tagebuch aus fast vergessener Zeit.

Weiterlesen ...

Göttingen - 55 Lieblingsplätze

Göttingen - 55 Lieblingsplätze

Sabine Prilop hat 55 Göttinger Bürgerinnen und Bürger nach ihren Lieblingsplätzen gefragt und um eine kurze Begründung oder Beschreibung ihrer Wahl gebeten. Rolf Wagner machte die Fotos dazu. Das Ergebnis ist ein Bildband mit ganz persönlichen Tipps von Göttinger Bürgerinnen und Bürgern für die schönsten Orte in und um Göttingen.
 
Unter nachfolgendem Link finden Sie zum Download ein Autorenportrait und das Buchcover:
Göttingen - 55 Lieblingsplätze

Weiterlesen ...

Seiten