Sie sind hier

Hier stellen wir Ihnen unsere Autoren, Fotografen und Illustratoren vor.

A | B | C | D | E | F | G | H | K | L | M | P | R | S | T | V | W | Z

Roger Aeschbacher

Roger Aeschbacher

Roger Aeschbacher wurde 1961 in Basel geboren. Der promovierte Molekularbiologe, der drei Jahre lang in New York forschte und auch ein Diplom als bildender Künstler der heutigen Hochschule für Gestaltung und Kunst in Basel besitzt, ist seit 2003 als Texter und Kommunikationsberater in Basel selbstständig tätig. Er schrieb das Fachbuch „Maximale Innovation – durch Management by Communication“ sowie ein Kinderbuch.

Nessa Altura

Nessa Altura

Die Krimi-Autorin und Lehrerin Nessa Altura, die unter diesem Pseudonym eine ganze Stadt mit Namen Urspring erschaffen hat, setzt in ihren Thrillern auf starke Frauen. Seit 2001 sind Kurzkrimis von ihr in mehreren Anthologien erschienen. Für die Kriminalerzählung "Der Burschl aus Tirol" gewann sie kürzlich den Friedrich- Glauser- Kurzkrimi- Preis des "Syndikats". Derzeit schreibt sie unter dem Arbeitstitel "Sparta Beach" an einer erotischen Strandnovelle.  Für den Prolibris Verlag schmückte sie die schönsten Sagen aus Nürnberg und Mittelfranken zu kleinen Erzählungen aus.

Herbert Beckmann

Herbert Beckmann

Der Autor des Münsterland Krimis "Leas Plan" wurde 1960 in Ahaus geboren. Er hat zahlreiche Bücher, Hörspiele und Erzählungen für Kinder und Erwachsene geschrieben. Anfang 2007 wurde im Südwestrundfunk sein Kriminalhörspiel »Storyboard« gesendet.
  
Herbert Beckmann lebt heute mit seiner Familie in Berlin und ist Mitglied im Verband Deutscher Schriftsteller (VS Berlin-Brandenburg).     

Anneliese Beeck

Die Autorin des Bildbandes "Hamm. Die 50er Jahre im Bild" war langjährige Redakteurin beim Westfälischen Anzeiger in Hamm und Verfasserin mehrerer Bücher über ihre Heimatstadt. Sie wohnt und arbeitet heute als freie Autorin und Journalistin in Hamm. In zahlreichen Gesprächen mit Fotografen und Bildeinsendern trug sie die Geschichten zu den Fotos zusammen und brachte dabei auch ihre eigenen Erfahrungen im Hamm der 50er Jahre ein.

Annette Biemer

Annette Biemer

Annette Biemer, Jahrgang 1966, ist die Autorin unseres Wetzlar Krimis "Brückenschlag". Sie wuchs in einem Dorf unweit von Wetzlar auf. Seit 1996 lebt sie als Freiberuflerin, die nichts weniger mag als Routine, mit ihrem Mann in der Kreisstadt. Mit "Brückenschlag" legt sie ihren ersten Roman vor.

Jörg Bilke

Jörg Bilke

Jörg Bilke war Teil des Baby-Booms der späten 1950er. Auch wenn ihn heute häufiger im Jahr die Strände Zeelands, die Kulturen Südostasiens oder andere Teile der Erde rufen, ist er bekennender Bürger des Ruhrgebiets und BVB-Fan. Abitur: Dortmund, Studium: Bochum, 2. Staatsexamen: Duisburg – ein echter Ruhri eben. Er ist seit 36 Jahren Journalist, davon die letzten 24 Jahre als Fernsehreporter für den WDR. Um die Wirklichkeit einmal ganz unjournalistisch darzustellen, hat er sich in seinem ersten Roman „Sensible Daten“ ein wenig fiktiv ausgetobt.

Elke Böker

Elke Böker

Elke Böker, Jahrgang 1953, Dipl.-Betriebswirtin, ab 1979 verschiedene Einsatzgebiete bei Großbanken in Wiesbaden, Frankfurt, Köln und Kassel. 1993 Entscheidung für Kassel als ständigen Wohnsitz. Unternehmerin, ab 2000 selbständige Finanzberaterin, Gründungsmitglied des Frauennetzwerks »Unternehmerinnen heute e.V.« Kunst und Kultur sind für sie ein notwendiger Ausgleich zur Finanz- und Wirtschaftswelt. Seit ihrer Kindheit ist sie eine leidenschaftliche Leserin.

Erich Borrmann (†)

Der Fotograf und Autor des Bildbandes "Unna. Die 60er Jahre im Bild" war Meister in der Kunst, durch Bilder die Menschen in ihre eigene Vergangenheit zu entführen. In seinen Fotos traf er intuitiv die Motive und Themen, die in den meisten Betrachtern Impulse für eigenes Erinnern auslösen, weil sie nachvollziehbar, ja häufig auch vom Betrachter selbst erlebt sind.

Manfred Brüning

Manfred Brüning

Manfred Brüning wurde 1944 in Bad Salzuflen geboren. Der gelernte Schlosser wurde später Diakon, arbeitete siebenundzwanzig Jahre als Pastor einer Evangelisch-reformierten Kirchengemeinde in Ostfriesland und erlebt jetzt seinen Ruhestand im Ammerland. Er ist verheiratet und Vater von vier erwachsenen Kindern. Nachdem er mehr als eintausend Predigten geschrieben hat, legt er mit Gnadenlose Engel seinen ersten Kriminalroman vor, dem weitere folgen werden.

Anke Cibach (†)

Antje Cibach

Die Autorin der schönsten Sagen aus der Region Hamburg und Niederelbe und des Wendland Krimis "Rat der Raben" wurde in Hamburg geboren. Zuletzt lebte sie in Stade und arbeitete freiberuflich als Dipl.- Psychologin und Autorin. Sie schätzte beim Schreiben vor allem schwarzen Humor. Ihr Motto war: Bücher sind Schokolade für die Seele. 
Sie war Mitglied im "Syndikat" der Vereinigung deutscher Krimiautoren und hat unter anderem mehrere Krimianthologien herausgegeben.

Wolf S. Dietrich

Wolf S. Dietrich

Wolf S. Dietrich lebt heute als freier Autor in Göttingen und an der Nordseeküste bei Cuxhaven. Wolf S. Dietrich studierte in Göttingen Germanistik und Theologie, arbeitete als Lehrer, als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der dortigen Universität und als Didaktischer Leiter einer Gesamtschule. Der Müritz-Kreis gehört zu seinen bevorzugten Reisezielen. Der Autor ist Mitglied im Syndikat, der Autorengruppe deutschsprachiger Kriminalliteratur.

Martin Dodenhoeft

Martin Dodenhoeft

Der Autor des Inselkrimis "Finale auf Föhr"  wurde 1957 in einem kleinen Dorf an der Küste geboren. Der promovierte Pädagoge ist seit 1988 in der Öffentlichkeitsarbeit und im Marketing einer großen gemeinnützigen Organisation tätig. In seinem ersten Inselkrimi verbindet der begeisterte Nordsee-Urlauber seine Leidenschaft für den Kriminalroman mit seiner besonderen Vorliebe für die Inseln Föhr und Amrum.    

Jürgen Edelmayer

Jürgen Edelmayer

Der Autor unseres Wiesbaden Krimis "KnieFall", einem "Tipp von Gnomo", den Prolibris Krimis auch zum Schmunzeln bringen, wurde 1958 in Wiesbaden geboren und arbeitet auch heute noch dort.  1993 veröffentlichte Jürgen Edelmayer seine erste Kurzgeschichte, der weitere, zum Teil prämierte Kurzkrimis folgten. Einige davon sind als Hörbuch erhältlich..

Veronica Felgentreu

Veronica Felgentreu hat bereits drei Bücher unserer Sagenreihe illustriert: die schönsten Sagen aus der Region Kassel, aus der Region Hamburg und Niederelbe und aus dem Münsterland. Sie lebt in der Nähe von Hamburg. In ihrer Freizeit malt und zeichnet sie seit frühester Kindheit und entwickelte eine Leidenschaft für die fast vergessene Kunst des Scherenschnittes, die sie mit großer Kunstfertigkeit beherrscht. Sie bestechen sowohl durch ihre Liebe zum Detail als auch durch ihre phantasievollen Inspirationen.

Anne Fingerling

Anne Fingerling

Anne Fingerling wurde 1964 in Bad Arolsen geboren und wuchs in Kassel auf. Schon als Kind liebte sie die Familienausflüge in den Kasseler Bergpark Wilhelmshöhe mit seinen imposanten Wasserspielen, Kletterfelsen und – Bäumen, die manch geheimnisvolle Geschichte zu erzählen haben. Doch es sollten noch viele Jahre vergehen, bevor sie diese Geschichten endlich im Buch „Sagenhafte Wilhelmshöhe“ aufschrieb. Seit dem Abschluss des Studiums in Germanistik und Kunstgeschichte arbeitet sie als freie Journalistin und Autorin in Kassel.

Antje Friedrichs

Antje Friedrichs

Antje Friedrichs (Pseudonym) ist die Autorin unserer Insel Krimis  "Letzte Lesung Langeoog", "Letztes Bad auf Norderney" und "Die Langeoog-Lektion", sowie des TV-Quiz-Krimis "Noch eine Frage bis zum Tod". Sie wuchs im Norden auf und pendelt heute zwischen ihren beiden Wohnsitzen in Paderborn und Berlin.
Unter ihrem Ehenamen schreibt die promovierte Germanistin und mehrfach ausgezeichnete Autorin Kurzgeschichten und Sachbücher und leitet Schreibworkshops. 

Burckhard Garbe

Burkhard Garbe

Burckhard Garbe, der Autor der schönsten Sagen aus der Region Kassel, der schönsten Sagen zwischen Harz und Weser, der schönsten Sagen aus Hessen und des Herkules' ist germanistischer Hochschullehrer an der Uni Göttingen. Er ist Mitglied im Verband Deutscher Schriftsteller, in der europäischen Autorenvereinigung DIE KOGGE, im Segebergkreis und in der PLESSE. Seit 1977 leitet er den von ihm gegründeten Lyrik-Workshop Göttingen. 
  

August Gödecke

August Gödecke

August Gödecke, Autor unseres Hildesheim Krimis "Gefährliche Gene", lernte mehrere Berufe und erlangte Abitur und Hochschulreife auf dem zweiten Bildungsweg. Er war Regierungsdirektor und zuletzt Verwaltungsdirektor eines psychiatrischen Krankenhauses mit Maßregelvollzugseinrichtung. Ein mehrjähriges Belletristikstudium an der Axel-Andersson-Akademie ergänzte er um den Zusatz Drehbuchautor. Bisher sind von ihm mehrere Kriminalromane und zahlreiche Kurzgeschichten erschienen. Gödecke ist Mitglied im Syndikat, der Autorengruppe deutschsprachiger Kriminalliteratur.

Angelika Griese

Angelika Griese

Angelika Griese, in Bremen geboren, lebt heute als freie Autorin in Bremerhaven. 2007 erschien von ihr ein erster Krimi, der in Bremen spielt. Neben Kriminalromanen schreibt sie auch Kurzkrimis für Zeitschriften und Anthologien.  Angelika Griese ist Mitglied bei den Mörderischen Schwestern und im Syndikat, der Autorengruppe deutschsprachiger Kriminalliteratur. "Freiwildzone", ihr Krimi aus Bremen und Bremerhaven ist der zweite Fall der schlagfertigen Kriminalhauptkommissarin Mona Butenschön.   

Hans Rudolf Hartung

Der Autor des Bildbandes "Soest. Die 50er Jahre im Bild" ist in Soest und im Kreis Soest durch zahlreiche Buchveröffentlichungen und mehrere Zeitungsserien bekannt geworden. Als Zeitzeuge bringt er das Feeling für die 50er Jahre ein. Und als Soestkenner trägt er mühelos und mit dem sicheren Blick für das Wesentliche die historischen Bilder zusammen. Mit großem Engagement recherchierte Hartung die Storys hinter den Bildern, fand vielfach Namen der Abgebildeten, Anlass und Entstehungsort der Fotos heraus.  

Tessy Haslauer

Tessy Haslauer

Tessy Haslauer, 1970 in Niederbayern geboren, lebt und arbeitet als Projekt- und Kundenbetreuerin in Neustadt an der Donau. Sie bezeichnet sich selbst als lese- und schreibsüchtig. Ihre Lieblingslektüre sind Krimis. Als Autorin schrieb sie Kinder-, Liebes- und Krimigeschichten, aber erst einen bayerischen 3-Akter stellte sie gemeinsam mit einem Co-Autor im Jahr 2000 einem größeren Publikum vor.

Andreas Herrler

Andreas Herrler

Andreas Herrler, Jahrgang 1973, ist Autor des Kassel-Krimis "Tödliche Nachrichten". Der Journalist wechselte nach siebenjähriger Printerfahrung im Jahr 2000 zum Radio und arbeitete dort als Nachrichtenredakteur, -sprecher und Moderator. Er verfasst unter anderem Comedyskripte für verschiedene Radiosender in ganz Deutschland. Nach zweijähriger Radiotätigkeit auf Mallorca lebt und arbeitet er heute in Halle.

Christiane Höhmann

Christiane Höhmann

Die Autorin des Ostwestfalen-Lippe-Krimis „Puppenvater" studierte Germanistik und Anglistik in Berlin und Göttingen. Sie arbeitet als Lehrerin an einem Gymnasium. Bisher veröffentlichte sie Lyrik und Kurzprosa. Sie lebt seit 24 Jahren in Paderborn, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter. Ihre freie Zeit verbringt sie am liebsten in Vlotho an der Weser, wo ihr auch die Idee für den „Puppenvater“ kam. Die Autorin ist Mitglied im Syndikat, der Autorengruppe deutschsprachiger Kriminalliteratur.

Angela Holzer

Angela Holzer, Illustratorin der schönsten Sagen  aus Nürnberg und Mittelfranken, wurde 1954 in Konstanz geboren und wohnt heute in Singen. Bereits 1966 gewann sie einen Schulpreis des Kunstvereins der Stadt Konstanz. 1979 entstand ihr erster Scherenschnitt, angeregt durch einen Geburtstagswunsch, ein Nachschnitt von Philipp Otto Runges "Sommertag". So entdeckte sie den Reiz dieser Arbeit. 1996 fand ihre erste Ausstellung mit 37 Scherenschnitten in der Galerie "Harlekin" in Randegg statt.

Michael Hopp

Michael Hopp

Michael Hopp, Jahrgang 1955, geboren vor den Toren Osnabrücks, absolvierte zunächst eine Ausbildung als Verlagskaufmann und arbeitete danach fast zwei Jahrzehnte in der Musikbranche. Eine Tätigkeit, die ihn quer durch Deutschland führte. Seit einigen Jahren wieder in seiner Heimatstadt ansässig, ist der Musik-, Literatur- und Fußballfan mittlerweile zum bekennenden „Provinzler“ geworden.

Ludo A. Kaiser

Ludo A. Kaiser (geb. 1951), der Autor des Offenbach Krimis, ist stellvertretender Kulturamtsleiter und Kulturmoderator der Stadt Offenbach und in der Vergangenheit hervorgetreten als Serien-Hörspiel-Autor (Die Rosarote Brille/ Sommer, Mord und kalte Herzen/ Hokuspokos Wundertüte) für den Südwestfunk Baden-Baden.

Lotte Kinskofer

Lotte Kinskofer

Lotte Kinskofer, Autorin der Oberpfalz und Regensburg Krimis "Heimvorteil", "Grabenkämpfe" und "Wirtshaussterben", ist geboren und aufgewachsen an der Grenze von Niederbayern zur Oberpfalz. Sie hat in Regensburg das Gymnasium besucht. Heute lebt sie in München, aber Regensburg ist für sie immer eine zweite Heimat geblieben. Die promovierte Germanistin arbeitet als Autorin und Drehbuchautorin. Bislang sind zwei Romane sowie drei Kinderbücher und mehrere Sachbücher von ihr erschienen.

Alexander Köhl

Alexander Köhl

Nach Beendigung seines Studiums der Betriebswirtschaftslehre arbeitete der 1965 in Aschaffenburg geborene Autor zuerst in einer internationalen Werbeagentur in Frankfurt. 1995 folgte der Schritt in die Selbstständigkeit mit der Gründung eines eigenen Handelsunternehmens. Vor einigen Jahren entdeckte er seine Leidenschaft für das Schreiben. In "Victors Schützling" schuf er den sympathischen Kriminalhauptkommissar Adelmeier, der in "Schatten im Garten Eden" seinen zweiten Fall löst.

Marion Kortsteger

Marion Kortsteger

Die Autorin der schönsten Sagen aus dem Münsterland, der unheimlichen Sagen aus dem Münsterland und der Münsterland-Sagen von Schlössern und Burgen wurde 1968 in Hamm geboren. Sie studierte Kunstgeschichte in Münster und Passau und arbeitete als Grafikerin in einer Werbeagentur. Heute schreibt sie für verschiedene Zeitungen und lebt mit einem Bildhauer, zwei Kindern und Hund auf einem Resthof in Hamm. 2001 erhielt sie den "Am Erker" - Kurzgeschichtenpreis der gleichnamigen Literaturzeitschrift. 2002 wurde ihr der Literaturpreis "Münsteraner Literaturmeisterin" verliehen.

Sabine Köttelwesch

Sabine Köttelwesch

Sabine Köttelwesch, geboren in Eberswalde, aufgewachsen in Hamburg, Studium an der Fachhochschule für Bibliothekswesen in Frankfurt/ Main.
Von 1978 bis 2008 betreute sie die Hessische Sammlung in der Universitätsbibliothek Kassel. Schon bedingt durch ihre Arbeit hat sie sich intensiv mit der Geschichte der Stadt Kassel und der Region befasst. Ihr besonderes Interesse galt und gilt jedoch dem Leben historischer Frauengestalten in Nordhessen. Bisher sind speziell zu diesem Thema zwei Publikationen und zahlreiche Aufsätze erschienen.

Willi Kröger

Der Autor des Farbbildbandes "Lippstadt" lebt seit 1947 in Lippstadt. In zahlreichen Veröffentlichungen hat er sich als aufmerksamer Beobachter von Land und Leuten ausgewiesen. Er schrieb mehrere Serien in der Tageszeitung "Der Patriot", veröffentlichte Beiträge im Westfalenjahrbuch, sowie in den Heimatblättern und war Co-Autor eines historischen Bildbandes.

Anne Kuhlmeyer

Anne Kuhlmeyer

Die Coesfelder Autorin, geboren 1961 (kurz nach der Mauer) hat in Leipzig Medizin studiert und ist ausgebildete Fachärztin für Anästhesiologie und Psychotherapeutin. Sie lebt (mit ihrer Familie und ihren beiden Hunden) und arbeitet (seit 2009 ausschließlich als ärztliche Psychotherapeutin) und schreibt (abends und nachts) im Münsterland.  »Freitags Tod« ist ihr erster Kriminalroman. Darin geht es weniger um die polizeiliche Ermittlungsarbeit als um die psychologischen Hintergründe der Tat und darum, was Gewalt mit uns macht.

Roland Lange

Roland Lange

Roland Lange, Jahrgang 1954, studierte in Hamburg Geodäsie. Er arbeitet im Katasteramt in Osterode am Harz und schreibt neben seiner Tätigkeit als Vermessungsingenieur Romane, Liedtexte und Theaterstücke. Brockendämmerung ist nach Höhlenopfer, Todesstreifen und Die Goldregen-Intrige sein vierter Harz Krimi im Prolibris Verlag. Roland Lange ist Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller (VS) und im Syndikat, der Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur.

Birgit Lautenbach und Johann Ebend

Birgit Lautenbach und Johann Ebend

Die Autoren des Braunschweig Krimis, der für den begehrten Friedrich-Glauser- Krimipreis 2005 (Debütroman) nominiert worden ist, des Hiddensee Krimis und eines zweiten Braunschweig Krimis leben seit zwanzig Jahren mit Kindern, Hunden und Katzen in Salzdahlum zwischen Wolfenbüttel und Braunschweig. 
Aus ihrer gemeinsamen Faszination für – fast – alles Geschriebene, dem sie in ihrer Arbeit als Lehrerin, als Autor, als Rezensent begegnen, ist irgendwann die Idee entstanden, Gelesenes, Erlebtes, Gehörtes, Gedachtes und Erdachtes in eigenen Büchern zu verarbeiten.

Kai Leuner

Kai Leuner

Kai Leuner, Jahrgang 1974, arbeitete bereits während seines Jurastudiums für verschiedene Tageszeitungen und ein Sportmagazin. Nach dem Examen führte ihn sein beruflicher Weg unter anderem nach Washington D.C. und nach Tokio. Der langjährige Berater eines Abgeordneten und spätere Wirtschaftsstaatsanwalt lebt in der Nähe von Dresden. Neben den Büchern gehört seine Liebe den Vereinigten Staaten, die er regelmäßig bereist. Bisher erschienen bei uns seine vier Thriller, die in Dredsen und auf Rügen spielen.

Eva Lirot

Eva Lirot

Die Autorin des Frankfurt Krimis "Rendezvous mit dem kleinen Tod"  hat während ihres literaturwissenschaftlichen Studiums ihre Leidenschaft für das Schreiben entdeckt. Seit 2003 veröffentlicht sie kriminelle Kurzgeschichten. Sie hat in Frankfurt gearbeitet, lebt heute mit ihrem Mann in Limburg an der Lahn und ist Mitglied der Mörderischen Schwestern, der Vereinigung deutschsprachiger Krimi-Autorinnen. 

Seiten

A | B | C | D | E | F | G | H | K | L | M | P | R | S | T | V | W | Z