Sie sind hier

Unheimliche Sagen aus dem Münsterland

Ausgewählt und erzählt von Marion Kortsteger

Unheimliche Sagen aus dem Münsterland Cover

Alle gruseligen Sagen dieses hochwertig ausgestatteten Bandes gehen auf Volkssagen aus dem Münsterland zurück. Die „Münsteraner Literaturmeisterin“ verleiht jedoch den ursprünglichen Texten neues Leben. Durch ihre Fabulierkunst werden aus den überlieferten Sagen ausgewachsene, gruselige Geschichten mit Gänsehauteffekt. Die phantastischen Scherenschnitte Albert Völkls treten in einen lebendigen Dialog mit den Texten und tragen dazu bei, den Lesern kleine Schauer über den Rücken zu jagen.   

157
Gebundene Geschenkausgabe mit Schutzumschlag
November 2004
1. Auflage
978-3935263269
18.00 EUR


Autoren: 

Marion Kortsteger

Marion Kortsteger

Die Autorin der schönsten Sagen aus dem Münsterland, der unheimlichen Sagen aus dem Münsterland und der Münsterland-Sagen von Schlössern und Burgen wurde 1968 in Hamm geboren. Sie studierte Kunstgeschichte in Münster und Passau und arbeitete als Grafikerin in einer Werbeagentur. Heute schreibt sie für verschiedene Zeitungen und lebt mit einem Bildhauer, zwei Kindern und Hund auf einem Resthof in Hamm. 2001 erhielt sie den "Am Erker" - Kurzgeschichtenpreis der gleichnamigen Literaturzeitschrift. 2002 wurde ihr der Literaturpreis "Münsteraner Literaturmeisterin" verliehen.

Illustratoren: 

Veronica Felgentreu

Veronica Felgentreu hat bereits drei Bücher unserer Sagenreihe illustriert: die schönsten Sagen aus der Region Kassel, aus der Region Hamburg und Niederelbe und aus dem Münsterland. Sie lebt in der Nähe von Hamburg. In ihrer Freizeit malt und zeichnet sie seit frühester Kindheit und entwickelte eine Leidenschaft für die fast vergessene Kunst des Scherenschnittes, die sie mit großer Kunstfertigkeit beherrscht. Sie bestechen sowohl durch ihre Liebe zum Detail als auch durch ihre phantasievollen Inspirationen.

Albert Völkl

Der Grafiker Albert Völkl, der Illustrator der schönsten Sagen zwischen Harz und Weser, der schönsten Sagen aus Hessen,des Herkules', der unheimlichen Sagen aus dem Münsterland und der Münsterland-Sagen von Schlössern und Burgen wohnt in der Nähe von Kassel, in Trendelburg. Für die Stadt Heppenheim verwandelte er in einem mehrjährigen Projekt mit etwa 120 Scherenschnitten die Altstadtlaternen zu einem sagenhaften Laternenweg. In seinem aktuellen Schattentheaterprogramm  "Wolfsnächte", mit dem er bundesweit auf Tournee geht, bringt er einige Sagen aus den hessischen Sagen auf die Bühne.