Sie sind hier

In stiller Nacht um die Ecke gebracht

Kriminelle Weihnachtsgeschichten aus Ostwestfalen-Lippe

In stiller Nacht

16 spannende und berührende Weihnachtskrimis aus Bad Oyenhausen, Bielefeld, Bielefeld, Büren, Detmold, Espelkamp, Gütersloh, Herford, Lemgo, Lübbecke , Minden, Oerlinghausen, Paderborn und Versmold, geschrieben von fünfzehn Autoren aus Ostwestfalen-Lippe:
Thomas Breuer, Rolf Düfelmeyer, Andrea Gehlen, Andrea Gerecke, Christian Jaschinski, Marlies Kalbhenn, Robert C. Marley, Meike Messal, Karolin Neubauer, Heinrich-Stefan Noelke, Doris Oetting, Joachim H. Peters,  Raiko Relling, Uwe Voehl und Marcus Winter.

241
Paperback
November 2017
1
978-3-95475-153-2
12.95 EUR


Autoren: 

Meike Messal

Meike Messal

Meike Messal wurde 1975 in Minden geboren. Nach dem Abitur lebte sie für einige Zeit in Israel und Südafrika und studierte in Hamburg Germanistik, Anglistik und Amerikanistik. Mittlerweile wohnt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in ihrer Heimat und unterrichtet an einem Mindener Gymnasium. Nachtfahrt ins Grauen ist ihr erster Kriminalroman.
 

Thomas Breuer

Thomas Breuer

Thomas Breuer, geboren 1962 in Hamm/Westalen, hat in Münster Germanistik und Sozialwissenschaften studiert und arbeitet seit 1993 als Lehrer für Deutsch, Sozialwissenschaften, Informationstechnologische Grundbildung und Zeitgeschichte an einem privaten Gymnasium im Kreis Paderborn (Mauritius-Gymnasium in Büren). Seit 1994 lebt er mit seiner Frau Susanne, seinen Kindern Patrick und Sina, Katze Lisa und zahlreichen Sittichen und Zwergpapageien im ostwestfälischen Büren. Er liebt die Fotografie, die Nordseeinseln und den Darß.

Rolf Düfelmeyer

Rolf Duefelmeyer

Rolf Düfelmeyer, geboren 1953 in Herford, war lange Jahre als evangelischer Pfarrer und Religionslehrer in Werther und Lübbecke tätig. Seit 2012 schreibt er Krimis mit regionalem Bezug zu Ostwestfalen. Dabei legt er Wert auf eine spannende Handlung, die eingebettet ist in das gesellschaftliche Leben unserer Zeit. Er lebt mit seiner Frau, einer gebürtigen Bielefelderin, in Werther bei Bielefeld. Sie haben zwei erwachsene Söhne und freuen sich über zwei Enkeltöchter.

Andrea Gehlen

Andrea Gehlen

Andrea Gehlen (Jg. 1965) hat zwei Schokoladenseiten – eine dunkle und eine helle. Wenn die dunkle Seite überhand gewinnt, schreibt sie kurze, knackige Kurzkrimis und an sonnigen Tagen fantasievolle und witzige Kinderbücher. Wetterunabhängig arbeitet sie als Dozentin für kreatives Schreiben.
 

Andrea Gerecke

Andrea Gerecke

Andrea Gerecke ist gebürtige Berlinerin mit stetem Koffer in der Stadt. Studierte Diplom-Journalistin & Fachreferentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, selbstständig. Vor dem Jahrtausendwechsel Entdeckung der Liebe zum Landleben mit seinen kreativen Möglichkeiten. Umzug ins vorletzte Haus an einer Dorfstraße in Ostwestfalen. Literarische Spezialität sind mörderische Texte: Gutenachtgeschichten für Erwachsene und ab 2011 die Minden-Krimis mit Kommissar Alexander Rosenbaum.

Christian Jaschinski

Christian Jaschinski

Christian Jaschinski wurde 1965 in Lemgo geboren, überlebte die harten 1970er in Breitcordhosen und Nickipullovern, verschrieb sich als Pianist und Keyboarder dem 80er-Jahre-Rock und ist nach kleineren Umwegen seit über 20 Jahren wieder in Lippe zu Hause. Als Rad- und Cabriofahrer ist er ein großer Fan der abwechslungsreichen lippischen Landschaft. Er schreibt Krimis und Comedy-Literatur, die er gemeinsam mit Singer-Songwriter Jonas Pütz in »Text-Konzerten« auf die Bühnen der Nation bringt.
 

Marlies Kalbhenn

Marlies Kalbhenn

Marlies Kalbhenn wurde Ende März 1945 in Schötmar (heute: Bad Salzuflen-Schötmar) geboren. In Hamburg zur Buchhändlerin ausgebildet, arbeitete sie von 1965 bis 1974 in Münster/Westfalen in verschiedenen Buchhandlungen und einer Hochschulbibliothek. Seit 1974 lebt sie zusammen mit ihrem Mann in Espelkamp im Kreis Minden-Lübbecke. Nach einem Studium der Erwachsenenbildung ist sie freiberuflich tätig, unter anderem als VHS-Dozentin im Fachbereich Literatur. Seit 1999 publiziert sie Gedichte und Geschichten in eigenen Büchern und in Anthologien verschiedener Verlage.

Robert C. Marley

Robert C. Marley

Robert C. Marley (Jg. 1971) lebt als Autor, Goldschmiedemeister, Kriminalhistoriker und Trainer für Selbstverteidigung in einer sehr alten Stadt in Ostwestfalen und besitzt ein eigenes Kriminalmuseum. 2015 wurde er für seine beliebte Krimireihe um den Scotland Yard Inspector Donald Swanson mit dem bronzenen HOMER in der Sparte historischer Kriminalroman ausgezeichnet.
 

Karolin Neubauer

Karolin Neubauer

Karolin Neubauer (Jg. 1984) ist gebürtige Mindenerin und lebt nach längeren Stationen in Freiburg, Sydney und Münster heute in Hamburg. Die promovierte Psychologin arbeitet als Psychotherapeutin und in der Forschung. Sie hat bisher hauptsächlich wissenschaftliche Artikel veröffentlicht. »Weißer Tod« ist ihr Krimi-Debüt.

Heinrich-Stefan Noelke

H.-S. Noelke

Heinrich-Stefan Noelke wurde 1955 im westfälischen Versmold geboren. Er ist gelernter Metzger, studierter Betriebswirt, hat in Frankreich, England und Spanien gearbeitet und später in Deutschland die Geschäfte eines bedeutenden Wurst- und Fleischverarbeiters geleitet. Seit 2008 lebt er mit seiner Familie in Osnabrück und widmet sich dem Schreiben. Seine Geschichten handeln nicht von Perversen, Verschwörern oder Mafiosi, sondern von Menschen und ihren Strategien, sich durchzusetzen. Wie weit ist man selbst davon entfernt, so fragt er sich, jemanden umzubringen?

Doris Oetting

Doris Oetting

Doris Oetting wurde im Mai 1970 in Lübbecke geboren, lebt und arbeitet inzwischen aber seit vielen Jahren in Minden. Sie ist glücklich verheiratet, kinderlos und hauptberuflich in einer Mindener Werbeagentur tätig. Im März 2016 veröffentlichte sie ihren ersten Roman, dem eine Sammlung von Kurzgeschichten und Gedichten folgte. Der Bezug zum Alltag und dem ganz normalen Leben mit all seinen Höhen und Tiefen, durch den sich der Leser jederzeit wiedererkennt, ist für Doris Oetting bei allem, was sie schreibt, von Wichtigkeit.

Joachim H. Peters

Joachim H. Peters

Joachim H. Peters Baujahr 1958, schreibt seit 2008 Kriminalromane. Neben seinen dreizehn bisher erschienenen Büchern, steht der Kriminalbeamte auch selbst als Schauspieler, Kabarettist, Leser oder Moderator auf der Bühne. Der gebürtige Gladbecker lebt und arbeitet seit 2004 in seiner Wahlheimat Detmold.

Raiko Relling

Raiko Relling

Raiko Relling (geboren 1958) lässt sich vom Bösen genauso faszinieren wie von der verspiegelten Welt großer Wirtschaftsunternehmen, hinter deren Fassaden er gern schaut. Er behauptet von sich selbst, er habe keine Vorstrafen – aber wer weiß? Raiko Relling ist natürlich ein Pseudonym. Er hat an verschiedenen Anthologien mitgewirkt, u.a. an „Beckenfort“ und „Ungelöst“.
 

Uwe Voehl

Uwe Voehl geb. 1959, lebt als freiberuflicher Autor und Lektor in Bad Salzuflen. Von ihm erschien zum Beipiel die kulinarische Krimireihe um Moritz Morgenstern. Seine Romane spielen zum größten Teil im Teutoburger Wald und Ostwestfalen-Lippe, das er wie seine Westentasche kennt. Seit 2014 ist Uwe Voehl als Redakteur für die Reihe Cotton Reloaded verantwortlich, dem Remake der erfolgreichen Kultserie Jerry Cotton. 

Marcus Winter

Marcus Winter (Pseudonym) arbeitet seit über 35 Jahren als Kriminalbeamter in einer nordrheinwestfälischen Großstadt. Er schreibt in erster Linie Kurzkrimis und war in dieser Kategorie von 2008 bis 2013 jählich für den Agatha-Christie-Krimipreis nominiert, den er 2011 auch erhielt.