Sie sind hier

Die Tränen der Hexen

Die Tränen der Hexen

Goslar 1499. In einer Mine am Rammelsberg stürzt ein Stollen ein und begräbt viele Bergarbeiter unter sich. Die Wasserträgerin Gerlinde wird beschuldigt, durch Hexerei für den Einsturz verantwortlich zu sein. Sie wird in den Hexenturm gesperrt, und der Dominikanermönch Henricus Institoris wird zur Aufklärung des Falles nach Goslar bestellt. Er kennt sich aus mit Hexen, hat schon vielen den Prozess gemacht und ein Hexengesetzbuch geschrieben, den Hexenhammer, ein sehr begehrtes Buch.

Weiterlesen ...

Nachtfahrt ins Grauen

Nachtfahrt ins Grauen

Im Wald bei Häverstädt wird eine grauenhaft zugerichtete Leiche gefunden. Das Opfer war an einen Baum gebunden und dann mehrmals mit einem Auto angefahren worden. Nach der Obduktion stellt sich heraus, dass es die junge Rechtsanwältin Pia Baumgarten war. Kurz darauf wird eine weitere junge Frau auf dieselbe Art umgebracht. Geht in Minden ein Psychopath um?

Weiterlesen ...

Als Opa hamstern ging

Als Opa hamstern ging

Der Kasseler Architekt und Künstler Christian Balcke hat als kleines Kind die Bombenangriffe auf Kassel erlebt, wurde als Fünfjähriger evakuiert und spielte nach seiner Rückkehr in den Kriegstrümmern.
Wenn seine Enkel ihn bitten »Opa, erzähl doch mal, wie das war, als du klein warst!«, dann kommen diese Erinnerungen zurück.
Weil vieles, was er den Kindern erzählt, mit einem gemalten Bild viel anschaulicher wird, hat er Anekdoten gesammelt, aufgeschrieben und illustriert. So ist dieses Buch entstanden, eigentlich eine Art Tagebuch aus fast vergessener Zeit.

Weiterlesen ...

Göttingen - 55 Lieblingsplätze

Göttingen - 55 Lieblingsplätze

Sabine Prilop hat 55 Göttinger Bürgerinnen und Bürger nach ihren Lieblingsplätzen gefragt und um eine kurze Begründung oder Beschreibung ihrer Wahl gebeten. Rolf Wagner machte die Fotos dazu. Das Ergebnis ist ein Bildband mit ganz persönlichen Tipps von Göttinger Bürgerinnen und Bürgern für die schönsten Orte in und um Göttingen.
 

Weiterlesen ...

Seiten