Sie sind hier

11 Frauen - 11 Jahrhunderte

11 Frauen

Elf Frauen aus verschiedenen Jahrhunderten – sie stehen stellvertretend für unzählige andere, die in Kassel Spuren hinterlassen haben und es auch verdient hätten, in dieses Buch aufgenommen zu werden. Die hier vorge­stellten Frauen, die zu unterschiedlichen historischen Zeiten in ganz unter­schiedlichen Berufen und verschiedensten Lebensbereichen gewirkt haben, zeugen jedoch von einer großen Bandbreite beeindruckender Frauenschicksale. Sie haben Lebenswege beschritten, die nicht immer mit den gesellschaftlichen Erwartungen und Regeln ihrer Zeit im Einklang standen. Und doch hatten sie den Mut und die Kraft, ihre eigenen Ideen und Ziele zu verfolgen und gegen manchen Widerstand zu verteidigen. Dieses Buch soll dazu beitragen, dass die Spuren dieser Frauen nicht ver­wehen und ihre besonderen Verdienste in Erinnerung bleiben.
Dieses Buch ging aus einem Projekt zur 1100-Jahrfeier der Stadt Kassel im Jahr 2013 hervor und ist leider vergriffen.
Projektleitung und Herausgeberinnen: Sabine Köttelwesch, Elke Böker und Petra Mesic
Die Autorinnen und Autoren: Elke Barthel, Anne Belke-Herwig, Elke Böker, Dorothea Greger, Helmuth Greger, Sabine Köttelwesch, Vera Leuschner, Petra Mesic, Ekkehard Schmidberger, Marlis Wilde-Stockmeyer
 
Leider vergriffen.
 

208
Paperback
Februar 2013
1. Auflage
978-3-95475-006-1
16.90 EUR


Autoren: 

Sabine Köttelwesch

Sabine Köttelwesch

Sabine Köttelwesch, geboren in Eberswalde, aufgewachsen in Hamburg, Studium an der Fachhochschule für Bibliothekswesen in Frankfurt/ Main.
Von 1978 bis 2008 betreute sie die Hessische Sammlung in der Universitätsbibliothek Kassel. Schon bedingt durch ihre Arbeit hat sie sich intensiv mit der Geschichte der Stadt Kassel und der Region befasst. Ihr besonderes Interesse galt und gilt jedoch dem Leben historischer Frauengestalten in Nordhessen. Bisher sind speziell zu diesem Thema zwei Publikationen und zahlreiche Aufsätze erschienen.

Elke Böker

Elke Böker

Elke Böker, Jahrgang 1953, Dipl.-Betriebswirtin, ab 1979 verschiedene Einsatzgebiete bei Großbanken in Wiesbaden, Frankfurt, Köln und Kassel. 1993 Entscheidung für Kassel als ständigen Wohnsitz. Unternehmerin, ab 2000 selbständige Finanzberaterin, Gründungsmitglied des Frauennetzwerks »Unternehmerinnen heute e.V.« Kunst und Kultur sind für sie ein notwendiger Ausgleich zur Finanz- und Wirtschaftswelt. Seit ihrer Kindheit ist sie eine leidenschaftliche Leserin.

Petra Mesic

Petra Mesic

Petra Mesic wurde in Bad Arolsen geboren. Nach Tätigkeiten in einer Rechtsanwaltskanzlei und dem Hessischen Verwaltungsgerichtshof in Kassel folgte eine Ausbildung zur Fachlehrerin. Sie unterrichtete zuletzt an der Friedrich-List-Schule in Kassel und wurde 2005 in den Ruhestand verabschiedet. Sie liebt Kunst und kulturgeschichtliche Bücher. Ihr Interesse gilt besonders den Lebensgeschichten von kämpferischen Frauen. Sie hat zwei Kinder und zwei Enkel und lebt in Schauenburg.